+49 2306 996426

Herz und Seele einer Region: Siziliens Märkte

Herz und Seele einer Region: Siziliens Märkte

Herz und Seele einer Region: Siziliens Märkte

Mein Lieblingskoch ist Jamie Oliver. Seitdem ich mir vor Jahren sein Buch Genial Italienisch gekauft habe, bin ich ein echter Fan von ihm. Das liegt nicht nur an der Einfachheit seiner Rezepte, sondern auch an seiner Leidenschaft zu Italien und auch an seiner Begeisterung für die italienischen Märkte. Einmal Palermos Markt Vucciria zu besuchen, ist seither einer meiner großen Wünsche. Da wir auf unserer diesjährigen Reise aber nur drei Tage den Osten Siziliens bereisen, entscheiden wir uns für einen Markttag in Catania.

olivino-13-5

Catania ist die zweitgrößte Stadt Siziliens, hier herrscht absolut pulsierendes Leben hinter geschichtsträchtigen Mauern, und über allem thront sichtbar der Vulkan Ätna. Eine gewisse Coolness beim Autofahren sollte man durchaus mitbringen, hier herrschen eben typisch süditalienische Verkehrsverhältnisse – manchmal ohne erkennbare Regeln! Geduld bei der Parkplatzsuche ist ebenso unbedingt erforderlich.

Die Märkte Siziliens

Zwei farbenprächtige Märkte hat Catania, sie heißen La Pescheria, in der Nähe der Piazza Duomo, und Fera o Luni, an der Piazza Stesicoro, beide finden nur vormittags statt. Verfehlen kann man sie nicht. Sobald man sich ihnen nähert, wird man von einem ohrenbetäubenden Lärm auf sie aufmerksam.

olivino-13-2

Laut, bunt, quirlig – wir tauchen ein in das pure süditalienische Lebensgefühl! Gemüseauslagen wie im Schlaraffenland –  Auberginen, Tomaten, Zucchini, Bohnen, Pfirsiche, Feigen – alles was das Land gerade hergibt. Und dann erst der Fisch und die Meeresfrüchte! Mir fehlen schlichtweg die Worte. Ich muss sofort an unsere Kochrunde aus Dortmund denken, was könnten wir aus diesem Angebot alles zubereiten! Und dann diese Preise – ein Kilo frische Austern 5,00 Euro, roter Thunfisch 6,00 Euro – alles fangfrisch! Unsere nächste Kochreise sollte uns nach Sizilien führen.

olivino-13-3

Hinzu kommt die ausgesprochene Herzlichkeit der Menschen. Obwohl man uns ansieht, dass wir keine Einheimischen sind, werden wir angesprochen. Woher wir denn kommen aus Deutschland, dass wir unbedingt auf Taschendiebe achten sollen, warum Sizilien nicht nur schön ist, man kommt hier schnell ins Gespräch. Niemand nimmt es uns übel, dass wir den Fisch nur fotografieren, jedoch nicht kaufen, denn wir haben ja schließlich keine Küche, um diesen zuzubereiten.
Es ist schon abenteuerlich, mit offenen Schuhen über den Fischmarkt La Pescheria zu laufen, der frische Fisch wird ständig mit kaltem Wasser begossen um ihn zu kühlen, hier läuft man über einen nassen, nach Fisch riechenden Boden. Die Fischhändler schwingen ihre großen Messer um Schwert– und Thunfisch zu zerteilen. Sie erinnern mit ihren befleckten T- Shirts doch schon sehr an Metzger.

olivino-13-4

Wir kaufen uns eine Tüte frische Feigen, lassen uns bei einem Eis durch die Gassen treiben und genießen die Wärme des Sommers, und die, dieser herzlichen Menschen!

No comments.

Schreibe einen Kommentar