+49 2306 996426

Cilento: Benvenuti al Sud – Willkommen im Süden

Cilento: Benvenuti al Sud – Willkommen im Süden

Cilento: Benvenuti al Sud – Willkommen im Süden

Es ist nicht der Titel dieser italienischen Filmkomödie aus dem Jahr 2010 der uns inspiriert hat, unsere Süditalienreise im Cilento zu starten.

olivino-20-3

Das Cilento liegt mehr als 100 km südlich von Neapel, in der Region Kampanien. Bei uns noch nahezu unbekannt, bezaubert diese Region durch ihre kilometerlangen Sandstrände, romantischen Buchten und Grotten sowie die hervorragende cilentanische Küche. Und diese ist bei der Auswahl unseres Reiseziels von erheblicher Wichtigkeit, denn bei uns geht die Liebe zu einer Region auch immer durch den Magen! Die Küche des Cilento, also die Cucina tipica cilentana  ist das Markenzeichen dieser Region. Das Aushängeschild der Esskultur ist die kleine Gemeinde Pollica, hier erfand der amerikanische Ernährungswissenschaftler Ancel Keys nach dem zweiten Weltkrieg die Mittelmeerdiät. Heute besitzt Pollica als eine von 60 anderen italienischen Gemeinden das begehrte Slow-Food-Label „ Citta-Slow“.

olivino-20-5

Wir sind in Castellabate am Golf von Salerno und absolut beeindruckt von der Schönheit dieser mittelalterlichen Stadt. Auch sie ist ausgezeichnet worden, und zwar als einer der 100 schönsten Orte Italiens! Wir wohnen in einem kleinen Albergo in San Marco di Castellabate im „Sulle Onde della Collina“ einem Tipp von Freunden, die hier im Jahr 2010 ihren Urlaub verbrachten. Geschmackvoll eingerichtete Zimmer und eine fantastische Aussicht zeichnen dieses kleine Hotel aus. Leider ist der damalige Koch nicht mehr da, von dessen Künsten unsere Freunde sehr begeistert waren. Uns fehlt hier ein bisschen die sonst gewohnte italienische Herzlichkeit, denn der Besitzer des Hotels ist den Gästen gegenüber zwar sehr freundlich, aber auch ein wenig reserviert.

olivino-20-1

Che fortuna – welch ein Glück, schon am ersten Abend finden wir rein zufällig die Strandbar Mareluna von Gigino Amato in der Pozzillo Bucht. In ihm und seiner sympathischen Familie finden wir die von uns zuvor vermisste süditalienische Herzlichkeit. Giginios lachende Augen, der leckere Meeresfrüchtesalat und sein ausgezeichneter Grappa machen uns schnell klar, dass das Mareluna unser Wohlfühlort im Cilento werden wird. Wenn wir in Zukunft das Lied Azzuro von Adriano Celentano hören, werden wir uns gedanklich immer wieder dorthin versetzen, mille grazie, Gigino!

olivino-20-4

Wir lernen die von Gigino empfohlene Cucina Cilentana im Ristorante Divino auf der Piazza 10. Ottobre in Castellabate kennen, Antipasti Mare und die gegrillte Fischplatte sind einfach unbeschreiblich, genießen zum Aperitivo in der Cantina Belvedere eine grandiose Aussicht auf die Amalfiküste einschließlich Capri, und sind fast schon ein bisschen traurig, hier nur vier Tage zu verbringen . Andererseits sind wir überzeugt davon, dass uns unsere Reise noch andere traumhafte Eindrücke vermitteln wird. Schließlich liegen noch weitere 15 Tage und drei andere süditalienische Regionen vor uns. Unser Fazit bis hierhin – Castellabate ist noch ein Geheimtipp und wir kommen wieder!

A presto!

No comments.

Schreibe einen Kommentar